Herzlich willkommen bei den

Sportschützen Trimbach

nächste Termine
Saisonende
 
Aktuell
19. November 2017 -- Schlussranglisten 55. Martini-Schiessen
Die Schlussranglisten stehen zur Ansicht bereit.
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! Wir hoffen, euch alle am 56. Martini-Schiessen im nächsten Jahr wieder begrüssen du dürfen!
 
 
06. November 2017 -- 50'000er Marke geknackt!
Am dritten Schiesstag des 55. Martini-Schiessens in Trimbach konnte das anvisierte Ziel des OK‘s erreicht werden, den insgesamt 50‘000 Martini-Teilnehmer in der Schiessanlage Tunnelmatt begrüssen zu dürfen. Sonja Waldmeier aus Möhlin durfte aus den Händen des OK-Präsidenten Mario Kissling ein Präsent entgegennehmen und das Schiessprogramm kostenlos absolvieren. Mit Sonja Waldmeier durfte eine langjährige Besucherin geehrt worden. Zufälligerweise zur gleichen Zeit besuchte Franz Odermatt, der für Büren-Oberdorf schiessende Innerschweizer, unseren Anlass. Er ist unser treuester Besucher, hat er doch bisher an jedem der 55 Martini-Schiessen teilgenommen! Anlässlich unseres 50. Anlasses im Jahr 2012 konnte er bereits gefeiert werden. Franz Odermatt liess es sich nicht nehmen, der 50'000 Teilnehmerin, Sonja Waldmeier, ebenfalls herzlich zu gratulieren.

 
04. November 2017 -- Provisorische Schlussranglisten
Die provisorischen Schlussranglisten stehen zur Ansicht bereit.
Die Sportschützen Trimbach bedanken sich bei dieser Gelegenheit recht herzlich bei allen Teilnehmern für den Besuch am 55. Martini-Schiessen!
 
29. Oktober 2017 -- Zwischenranglisten zweiter Schiesstag
Auch der zweite Schiesstag konnte bei (fast) windstillen Bedingungen durchgeführt werden. Das angekündete Sturmtief "Herwart" machte erfreulicherweise einen Bogen um die Tunnelmatte. Dementsprechend wurden gute bis sehr gute Resultat erzielt. Am nächsten Samstag findet der dritte und letzte Schiesstag statt.
 
28. Oktober 2017 -- Zwischenranglisten erster Schiesstag
Die Zwischenranglisten (Gruppen-, Martini- und Ehrengabenstich) des ersten Schiesstags sind aufgeschaltet. Morgen Abend werden zusätzlich auch noch die Zwischenranglisten der Festsiegerkonkurrenz und des Gruppenwettkampf hinzukommen.
 
05. Oktober 2017 -- Nachwuchs bei Familie Spielmann!!
Am 17. September wurden Susanne und Sascha Spielmann Mutter bzw. Vater eines gesunden Sohnes mit Namen Laurin. Die Sportschützen Trimbach gratulieren den glücklichen Eltern recht herzlich und wünschen alles Gute!
 
09. September 2017 -- Schweizermeisterschaften Thun
Wie schon im letzten Jahr klappte es für Mario Kissling und Beat Graber an der SM in Thun im Liegendmatch nicht mit der Qualifikation für den Hauptwettkampf . Trotz guten Leistungen fielen beide schon in der Elimination aus dem Rennen. Allerdings war das Niveau in der ersten Ablösung, wo beide starteten, extrem hoch. Für einen Top-20-Platz mussten mindestens 617.1 Punkte erzielt werden. Bei Beat fehlten trotz guten 616.8/590 Punkten winzige 0.3 Punkte. Bei Mario waren es 5.1 Zähler (612.0/585 Punkte). Besser lief es Beat dann im Dreistellungsmatch. Dank konstanten Leistungen in allen drei Stellungen klassierte er sich mit guten 1153 Punkten im 12. Schlussrang. Für den Final fehlten ihm 6 Punkte.
 
17. August 2017 -- JEM/JGM-Final
Am vergangenen Wochenende fanden auf unserer Anlage die kantonalen Juniorenfinal- wettkämpfe statt. Am Einzelmeisterschaftsfinal schoss Alexander von Arx in der Kategorie B1 (U16, liegend frei) einen starken Wettkampf. Trotz acht Verlustpunkten in den letzten vier Schüssen kam er auf sehr gute 184 Punkte. Damit gewann er die Silbermedaille. Bei den Junioren A1 (U20) erreichte Manuel Büttler als Dritter den Final. Sehr unglücklich fiel er dann an vierter Stelle liegend und nur hauchdünn (0,1 Punkte Rückstand) aus dem Rennen um die Medaillen. In der Kategorie B (U14, liegend aufgelegt) belegten Mats Amend, Enea Camizzi und Spencer Bhotiya dank guten Leistungen Ränge im Mittelfeld und konnten so einen der begehrten Kranzabzeichen gewinnen. Am JGM-Final lagen die Medaillen für das Trimbacher Team in diesem Jahr ausser Reichweite. Das Quartett mit Manuel, Büttler, Raphael Bucher, Enea Camizzi und Alexander von Arx belegte mit 725 Punkten den zehnten Schlussrang.

04. September 2017 -- 7. Runde Mannschaftsmeisterschaft
Gleich beide Mannschaften haben ihre Saisonbestleistung bis zur letzten Runde aufgespart bzw. nochmals egalisiert. Trimbach 1 schoss mit sehr guten 1560 Punkten einen neuen Saisonrekord. Gegner in dieser Runde ist Lungern. Obwohl das Resultat der Innerschweizer noch nicht bekannt ist, sind damit die Würfel um den Abstieg höchstwahrscheinlich gefallen. Die beiden ebenfalls abstiegsgefährdeten Balsthal und Laufen haben zwei Gewinnpunkte weniger auf dem Konto und weisen zudem eine wesentlich schlechtere Anzahl an geschossenen Punkten auf. Auch die zweite Mannschaft schoss ein starkes Resultat. Die Partie gegen Leader Gerlafingen ging aber trotzdem klar und deutlich verloren (1524:1556). Damit muss man hoffen, dass Sattel - der direkte Konkurrent um einen Abstiegsplatz - im Kellerduell gegen Port-Valais verliert.
 
17. August 2017 -- Kantonale Titelwettkämpfe
Insgesamt fünf Vereinsmitglieder nahmen am letzten Wochenende an den kantonalen Titelwettkämpfen teil, die wie gewohnt auf unserer Schiessanlage durchgeführt wurden. Trotz recht guten äusseren Bedingungen erwies sich unser Stand einmal mehr als sehr zäh und Spitzenresultate blieben mehrheitlich aus. Als einziger Trimbacher konnte sich Beat Graber im Liegendmatch für den Final der besten acht Schützen qualifizieren. Trotz einigen Neunerwertungen konnte er sich bis zum Schluss im Final halten. Im Kampf um Gold war er dann aber gegen Favoritin Marina Bösiger chancenlos und belegte den sehr guten zweiten Platz. Knapp nicht ins Finale reichte es Fabian Müller . Mario Kissling und Thomas Meier klassierten sich im Mittelfeld. Bei den Senioren reichte es Hans Egger zu einem Top-15 Platz.
Im Dreistellungsmatch nahmen Thomas Meier und Beat Graber teil. Beide schafften es erwartungsgemäss in den Final. Dort fielen sie dann aber an fünfter und sechster Stelle liegend aus dem Medaillenrennen. In den Stellungswertungen gewann Beat überraschend die Kniendstellung und belegte Stehend den zweiten Platz. Thomas erreichte stehend den dritten Rang.
 
17. August 2017 -- Ferienpass
Unter kundiger Anleitung von vier Helfern konnte auch in diesem Jahr wieder einen Schnupperkurs des Ferienpass der Region Olten im Kleinkaliberschiessen durchgeführt werden. In einem ersten Teil wurde den Jugendlichen die Grundlagen des Sportschiessens näher gebracht. Teil 2 bestand dann aus einem kleinen Wettkampf. Obwohl viele der Teilnehmer zum ersten mit einem Gewehr schossen, wurden bereits sehr gute Resultate erzielt. Den Plauschwettkampf gewann Roman Kissling mit hervorragenden 86 Punkten. Zweiter wurde Aaditya Shankar Pradeep Kumar mit 81 Punkten, knapp vor Jylien Vincent Freiburghaus mit 80 Zählern.

 
08. August 2017 -- Schiessplan/Anmeldung Martini-Schiessen online
Der Schiessplan des 55. Martini-Schiessens ist ab sofort auf unserer Homepage verfügbar. Ebenso kann man sich ab sofort mittels Online-Formular anmelden. Der Versand der gedruckten Schiesspläne wird demnächst erfolgen.
 
08. August 2017 -- 4. Liegendmatch
Bei sehr dunklen, aber sonst recht guten Bedingungen wurde der vierte Liegendmatch der Saison ausgetragen. Zwei Schützen zeigten sich dabei in Topform. Allen voran Mario Kissling, der handicapiert wegen einer Fingerverletzung trotzdem das Höchsresultat von 594 Punkten erzielte. Ebenso stark schoss Fabian Müller mit 590 Punkten. Die übrigen Teilnehmer hatten mit der Beleuchtung etwas mehr zu kämpfen und blieben unter den Erwartungen.
 
11. Juli 2017 -- Volksschiessen
Bei sommerlichen Temperaturen konnte das diesjährige Volksschiessen an zwei Abenden durchgeführt werden. Sehr spannend wurde es dabei im Gruppenwettkampf der Kategorie A. Dort konnten die Gruppen Sodhubel 1 (281 Punkte) und Sodhubel 2 (280 Punkte) aus Safenwil gleich einen Doppelsieg feiern. Knapp dahinter belegte die Gruppe "Buck-Mist" den dritten Rang (279 Punkte). In der Kategorie B siegten "Les Trois" mit 285 Punkten bzw. einem Vorsprung von sieben Zählern auf die beiden nächsten Verfolger. Wegen Punktegleichheit entschied das höhere Einzelresultat zu Gunsten der "Hobelspäne 1", vor der Gruppe "Die 3 ???". Beide Teams erzielten 278 Punkte. Im Einzelklassement setzten sich Thomas Meier und Joel Rauber mit je 99 Punkten an die Spitze. Im Seriestich erreichten gleich mehrere Schützen das Maximum von 50 Punkten.
 
26. Juni 2017 -- Kantonaler GM-Final
Auch in diesem Jahr erreichte Trimbach beim Kantonalen Gruppenmeisterschaftsfinal einen Platz auf dem Podest. Nach dem Sieg im Vorjahr reichte es diese Saison für den dritten Rang. Den Vortritt musste man nur den beiden favorisierten Balsthal-Klus und Subingen-Deitingen lassen. Das Schlussklassement war bereits nach den beiden Vorrunden mehr oder weniger vorgegeben. Für Gold und Silber hätte das Trimbacher Quintett mit Markus Zuber, Retus Curtins und Mario Kissling (alle liegend) sowie Thomas Meier und Joel Rauber (beide kniend) im abschliessenden zehnschüssigen Final rund 15 Punkte aufholen müssen. Auf den vierten Rang betrug der Vorsprung komfortable 16 Punkte.
Die zweite Gruppe zeigte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf und schloss den GM-Final auf Rang 11 ab.

 
15. Juni 2017 -- 3. Liegendmatch
Beim dritten Liegendmatch der Saison setzte sich Beat Graber mit 589 Punkten knapp vor Mario Kissling durch, der 587 Zähler erreichte. Die übrigen Teilnehmer zollten den sehr warmen und auch etwas windigen Verhältnissen und blieben etwas unter ihren Möglichkeiten.
 
15. Juni 2017 -- Mannschafts-/Gruppenmeisterschaft
Nach rund einem Drittel der Saison fällt für Trimbach das sportliche Zwischenfazit etwas zwiespältig aus. In der Mannschaftsmeisterschaft weist Trimbach 1 mit zwei Siegen und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz auf. Allerdings waren die beiden Niederlagen gegen Balsthal und Niederbuchsiten äusserst knapp, hier wäre also sicher mehr möglich gewesen. Die zweite Mannschaft hatte zunächst etwas Mühe den Tritt zu fassen, kommt nun aber immer besser in Form. In der Gruppenmeisterschaft konnten sich alle drei Gruppen für den kantonalen Final von kommender Woche qualifizieren. Leider fehlte auch hier etwas das Wettkampfglück, denn Trimbach 1 verfehlte die Qualifikation für den Schweizerischen Final in Thun nur knapp.
 
26. April 2016 -- Eine traurige Nachricht
Erneut müssen wir uns von einem Vereinskollegen für immer verabschieden. Vergangene Woche ist unser Freimitglied Gaudenz Coray im Alter von 56 Jahren unerwartet verstorben. Gaude, wie er von seinen Schützenkollegen genannt wurde, wuchs in Lostorf auf und war während vielen Jahren aktives und erfolgreiches Mitglied unseres Vereins. Obwohl er als Liegendschütze weit über die Region hinaus zu den Besten seines Fachs zählte, gehörte seine eigentliche Passion schon früh dem Darts-Sport. Dort war er einer der absoluten Topcracks der Szene. Nachdem Gaudenz aus beruflichen Gründen aus der Region wegzog, ging sein Kontakt zu unserem Verein in den vergangenen Jahren natürlich allmählich etwas verloren. Trotzdem interessierte er sich nachwievor über unser Vereinsleben. Leider ist er nun am 19. April 2017 allzu früh von uns gegangen. Wir werden Gaudenz in bleibender Erinnerung behalten und entbieten den Angehörigen unser tiefes Beileid.
 
03. April 2016 -- Eine traurige Nachricht
Mit tiefer Bestürzung müssen wir über den Hinschied unseres Vereinskollegen und Ehrenpräsidenten Hanspeter Altenbach informieren. Hanspeter ist gestern Sonntag nach kurzem Spitalaufenthalt im 81. Altersjahr verstorben. Während vielen Jahrzehnten hat er sich in verschiedenen Vorstandsfunktionen stark für unseren Verein engagiert. So war er von 1969 bis 1976 Präsident unseres Vereines und hat während etlichen Jahren als OK-Präsident des Martini-Schiessens geamtet. Für seine grossen Verdienste ist Hanspeter von der Generalversammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt worden. Auch nach seiner aktiven Zeit als Schütze und Funktionär hat er sich den Sportschützen stets verbunden gefühlt. So hat er stets an Anlässen mitgeholfen oder auch an Sitzungen teilgenommen. Noch vor kurzem durften wir ihn an der Generalversammlung begrüssen. Nun hat uns Hanspeter für immer verlassen. Wir werden seine liebenswerte und ruhige Art vermissen und ihn stets in bleibender Erinnerung behalten. Seiner Ehefrau Vreni und den Angehörigen sprechen wir unser tiefes Beileid aus.